1

Kein Schwein braucht (nur) SEO

SEO ist kein Allheilmittel für mehr Umsatz!

Jeder Unternehmer stellt sich die Frage, wie auch er teilhaben kann am großen online Boom. Schließlich scheint ein Großteil der Konkurrenz die Umsätze durch eine Internetpräsenz immens gesteigert zu haben. Unweigerlich wird man auf der Suche nach dem Schlüssel  zu dieser Frage auf SEO (Suchmaschinenoptimierung) stoßen. Doch auch SEO ist kein Allerheilmittel für mehr Umsatz!

Garantiert auf der Seite 1 bei GOOGLE – und weiter?

Unzählige SEO Agenturen versprechen Topplatzierungen für die eigene Internetpräsenz innerhalb kürzester Zeit zu erreichen, die dann eine Flut an kostenlosen Suchmaschinenbesuchern auf die eigene Seite bringen, welche die eigenen Umsätze mächtig ankurbeln. Ist allerdings Ihre Website falsch aufgebaut, dann bringen Ihnen auch mehr Besucher nichts (falls Sie diese überhaupt bekommen).

(Die besten Agenturen sind sowieso die, die dann sagen: Wenn man Ihren Namen bei Google eingibt, dann sind Sie garantiert unter den Top 3 Platzierungen! Woooow??)

Platz 4 bringt nicht den gewünschten Erfolg

Leider sieht die Realität anders aus: Es ist richtig, dass Suchmaschinenoptimierung ein Teil der Gesamtmarketingstrategie sein sollte. Doch die Zeiten, in denen man innerhalb kürzester Zeit in Suchmaschinen wie Google eine Topplatzierung erreichen konnte, sind längst vorbei.

Selbst wenn dubiose SEO Agenturen einen derartigen Erfolg versprechen. Viel zu viele Firmen „kämpfen“ inzwischen um dieselben Schlüsselwörter. Ein unumgänglicher Fakt ist zudem, dass 95% aller potentieller Kunden nur die ersten drei Treffer, die bei einer Suche angezeigt werden, besuchen. Befindet sich also eine Webseite auf Platz 4, ist die Zahl der Besucher häufig extrem gering.

Offensichtlich ist eine sehr gute Positionierung in Suchmaschinen zwar anzustreben, aber nur ein Teil des Puzzles, das den eigenen Internetauftritt zum Erfolg macht.

Wie aber macht man die eigene Webseite ohne SEO populär?

Der Grundstein für einen erfolgreichen Internetauftritt sind die Inhalte auf der eigenen Webseite: Besucher müssen einen Grund haben, um eine Webseite immer wieder aufzusuchen: interessante Artikel, Interviews, ein eigener Newsletter, kostenlose Downloads von Software und Tools tragen entscheidend zur Kundenbindung bei.

Ist ein derartiges kundenbindendes Angebot vorhanden, wird der Kunde immer wieder kommen und die Seite weiterempfehlen. Ganz von selbst wird die Webseite Backlinks von anderen Internetseiten wie z.B. Foren, sozialen Plattformen und Social Bookmark Seiten erhalten. Und völlig natürlich wird sich der Strom der Webseitenbesucher erhöhen. Und dies deutlich schneller als mit teuren Agenturen…...

Viele Möglichkeiten sind besser oder einfacher als SEO

Doch neben sehr guten Inhalten können auch noch andere Maßnahmen die Popularität deutlich steigern. Ein Punkt, der gerade in heutiger Zeit nicht übergangen werden sollte, ist ein eigenes Xing sowie Facebook Profil und das aktive Partizipieren in Gruppen.

Selbstverständlich zählt auch Twitter zu den sozialen Plattformen, in der die eigene Webseite mit Profil vertreten sein sollte. Täglich nutzen Millionen von Menschen diese sozialen Plattformen, nicht nur, um über private Belange zu reden, sondern auch, um Informationen und Empfehlungen über Produkte und Webseite auszutauschen.

Soziale Plattformen spielen eine immer wichtigere Rolle im viralen Marketing und können bei richtigem Einsatz unzählige potentielle Kunden auf die eigene Webseite leiten.

Mit Youtube Videos mehr Traffic generieren

Ein letzter Punkt, der ebenfalls dazu beitragen kann, die Popularität der eigenen Internetpräsenz zu erhöhen, sind Youtube Videos. Ähnlich wie bei sozialen Netzwerken sind auch auf Youtube unglaublich viele Menschen, die sich durch ansprechende Videos auf die eigene Webseite steuern lassen. Was brauchen Sie dazu? Eine Powerpoint Vorlage und

Es ist offensichtlich: Suchmaschinenoptimierung hat in der Gesamtmarketingstrategie eine Daseinsberechtigung und ist auch wichtig, doch ist SEO nicht die beste oder einzige (bzw. kostengünstigste) Methode, um eine Unternehmenswebseite populär zu machen. Außer man ist ein SEO Experte, SEO Agentur und hat mehrere Stunden Zeit täglich um Backlinks zu setzen und sich mit dem Google Algorithmus zu beschäftigen.

Und genau das haben die meisten Unternehmer nicht!

Im nächsten Teil schreibe ich wieso niemand Email Marketing, Video-Marketing, Social Media, Prinzanzeigen usw. braucht.

Dejan Novakovic
 

Klicke hier, um einen Kommentar zu hinterlassen 1 Kommentare
Avatar
Thesis 2.0 | Niels Hlawinka - 4. Oktober 2012

Hi Dejan,

klasse Artikel! Sehe das auch so das SEO zwar ein puzzle Stück von vielen ist. Allerdings gewichte ich SEO relativ stark so das ich es als ein sehr großes Puzzle Teil sehe. Gebe dir auch vollkommen recht das YOuTube ein wahnsinnsig mächtiges Werkezug ist um Traffic zu erzeugen. Aber z.B. Twitter sehe ich nur als Maßname um ein paar Social Metrics mehr zu erzeugen. 😀

Viele Grüße aus dem Schwabenländle
Niels

Antworten

Hinterlassen Sie eine Antwort